10. August 2019
Es ist Sommer in der Stadt. Letzten Donnerstag war ein großer Tag. Der Besuch beim Schönheitschirurgen stand an. Der Tag für die neue Brust- ich war sehr aufgeregt. Mein Ziel war es den Optermin zu planen. Das Gewicht musste gehalten werden und ich wollte wissen, ob Kosten entstehen können. Ich fühlte eine Mischung aus Vorfreude & Angst. Von dieser Operation hängt für mich viel ab. Die Brust wird nochmals onkologisch ausgeschält, bevor das Eigengewebe aus dem Bauch verwendet wird....
15. Juni 2019
Seit nun drei Wochen bin ich wieder im Büro. Vollzeit. Ich merke, wie sie sich anschleicht, die Veränderung... da ist dieses Gefühl. Intuitiv. Es ist da. Beobachte meine Perücke, die fehlende Brust... das Nutzen der Prothese, das Haar auf dem Kopf - was lange zum Wachsen braucht. Wie habe ich das nur beim ersten Mal gemacht? Geduld?Urvertrauen? Instinkt? Nein, nur Warten. Beobachten. Nix ist leichter. Nur das Schauspiel selbst. Noch diesen Monat werde ich zum Seno reisen, der jährlichen...
15. Mai 2019
Wieder da. Vier Wochen Rehabilitation in Oberschwaben liegen hinter mir. Ich bin arbeitsunfähig entlassen, daher bin ich noch zu Hause und plane Ende des Monats Mai wieder in den Job zurück zu kehren... Diesmal gibt es keine Wiedereingliederung für mich. Reha ist immer eine schöne Zeit, irgendwie mag ich das. Werde auch nochmals eine Rehabilitation einreichen, ab November geht das wieder. Ich hatte diesmal eine Therme nebenan und konnte ab und an planschen gehen. Nur reagierte ich auf das...
23. März 2019
Es gibt so Momente im Leben. Dann kommt es anders, als du denkst. Völlig anders. Die Schmerzen und die Ödeme wurden nicht besser. Ich kontaktierte meine Ärzte vom Meer aus und entschied dann von Antibiose oral auf intravenös zu wechseln. Gefühlt wurde es besser, jedoch ging es nicht weg. Ohne Tramal und Ibu 600 hielt ich die Schmerzen kaum aus. Das Schiff war toll. 4800 Menschen an Bord, nettes Personal, multilingual - wie ich es mag😌. Stets morgens nach dem Frühstück 🥞 stellte ich...
07. März 2019
Habt Ihr Karneval gefeiert? Die närrische Zeit liebte ich schon immer. Ich war zwei Stunden eine Nonne heuer und habe fleissig Krapfen vertilgt. Es ist mein letztes Mal. Der vierte Zyklus ist endgültig geschafft. Fast. Gleich. Fertig. Diese letzten Therapietage sind immer sehr emotional. Einer hört auf, ein anderer beginnt. Ich habe gestern die Bekanntschaft mit einer Autorin gemacht, das war extrem spannend. Sie schreibt tolle Jugendbücher und mitreißende Thriller. Ihr größter Wunsch...
15. Februar 2019
Der dritte Zyklus ist vorüber, ich fing an auszumisten, Dinge zurückzugeben. Ständig war ich bei der Post! Nachdem das erledigt war, bemerkte ich eine Transformation. Unruhe. Dunkle Gedanken. Da waren Gefühle, die ich so nicht kannte. Tief in mir. Immer mehr davon kamen zum Vorschein. Erinnerungen. Menschen, die nicht mehr in meinem Leben waren. Freunde und Familie, die nicht mehr unter uns weilten. Ich fing an zu prüfen, was fehlte. Daraufhin kam die Angst. Wie eine große dunkle Wolke...
18. Januar 2019
Die ersten drei Wochen des neuen Jahres verstrichen schnell. Meine Haare fielen aus. Nach sechs Tagen Haarausfall auf meinem Kopfkissen und Haarbüscheln am Boden - besorgte ich mir eine Kunsthaar Kurzhaarperrücke in einem sehr netten Perrückenstudio in der Innenstadt. Der Haarausfall stresste, auch beim zweiten Mal. Meine Erfahrung ist, am besten so früh wie möglich darum kümmern. Die Dame im Perückenstudio war wirklich nett. Sie rasierte mir mein Haar auch gleich ab. Ich bat noch um ein...
30. Dezember 2018
Irgendwie mag ich diese Zeit zwischen den Jahren. Sie gibt uns die Möglichkeit für einen persönlichen Rückblick, für Rituale und zum Aufladen. Wir verbringen Zeit mit uns selbst und mit Menschen, die uns etwas bedeuten. Wir reflektieren und sortieren uns neu. Zudem können wir mit den Erfahrungen abschließen, die wir gemacht haben. Wie erfreuen uns an dem neu Gelernten und spüren den Schmerz des Loslassens. Rückblickend betrachtet war 2018 ein durchwachsenes Jahr für mich. Ich bin...
07. Dezember 2018
Weihnachten naht. Trubel, viel Essen, der Drang es heimelig zu machen. Zeit für Familie, Freunde und Bekannte. Reflektieren. Lachen. Feiern mit Kollegen, Wiedersehen mit Exkollegen. Besinnung. Kerzenschein. Erinnerungen. Reden. Zuhören. Erzählen. Wunschlisten. Kirche. Märkte. Geschichten. Geschenke. Begegnungen mit Fremden. Lächeln. Liebe. Der Drang etwas Gutes zu tun. Hoffen. Inspirieren. Stade Zeit. Ich wäre am 11.12. auf Kur verfahren. Ich wäre seit zwei Wochen auf Chemo in...
21. November 2018
Adorno fordert auf, stets den Sinn für das Richtige zu suchen. Irgendwie erklärt dieser Satz auch meinen Weg. Ich bin immerzu auf der Suche, eine Wanderin. Ich suche die Wahrheit, die Inspiration, die Liebe und das Leben. Meine Städtetrips verliefen gut, sie waren voller Erlebnisse. Zuvor hatte ich noch in meiner Klinik am Stand mitgearbeitet. Es gab einen Patiententag und ich bin dem einen oder anderen bekannten Gesicht begegnet. An dem Tag habe ich mich entschieden Enantone zu beginnen....

Mehr anzeigen