#W Die Kraft des negativen Denkens

Ich habe vorhin eine WhatsApp von einer Bekannten bekommen. Sie schreibt, sie vermisse mich. Wegen meiner positiven Einstellung...

 

P o s i t i v e    E i n s t e l l u n g ???

 

I C H ?????

Ich bin ein erklärter Gegner des "positiven Denkens". Das ist insofern ungünstig, als  "Ganz wichtig ist die positive Einstellung"  oder "Mach Dich nicht verrückt" nach meiner Erfahrung einer der meist gegebenen Ratschläge bei Krebs ist. Auch "Ruhe bewahren" oder "positives Denken" genannt.

 

Wenn man mich fragt, gibt es wenig Dinge, die so beunruhigen, wie die Aufforderung ganz ruhig zu bleiben. Ihr erinnert Euch? Als Thomas de Maiziere "Ein Teil dieser Antworten würde die Bevölkerung beunruhigen." sagte, ging ein Aufschrei durchs Land. Weil eben wenig so beunruhigend ist, wie dieser Satz...

Wenn man mir "Denk nicht drüber nach, alles wird gut" sagt, geht es mir GENAU so. Mein Kopfkino beginnt wie wild zu laufen, WAS ich wohl schreckliches nicht denken soll. Und meist ist meine Phantasie schlimmer als jede Realität.

Denn wenn die Lage wirklich so schlimm nicht WÄRE, würde man mir doch nicht empfehlen positiv zu DENKEN, sondern mich auf das Positive hinweisen!!! Würde: "Guck mal, Du hast doch xyz noch in petto." sagen.  Oder  "Soooo schlimm ist es nicht!" oder so. Hinter dem Satz "Du musst positiv denken", (Wahlweise "Alles wird gut") steckt nach meiner Erfahrung fast nie eine Begründung. Es ist eine Äußerung der eigenen Hilflosigkeit. Glaubt Ihr nicht? - Probiert es aus: Fragt mal zurück, wie der Betreffende darauf komme. Ich hab's getan. Und die Antwort war in den aller aller allermeisten Fällen ein dummes Gesicht, heiße Luft,  oder betretenes Schweigen...

 

Und wenn ich DAS nicht tröstlich finde, dann nennt man mich destruktiv.

 

Wenn ich "Ich halte nichts von positivem Denken" sage, werde ich oft gefragt, ob ich traurig sei. Oder bedauert. Oder ermuntert. "Du musst nur positiv..." usw. Aber ich halte nicht deshalb nichts davon, weil ich so eine Heulsuse bin. Ich halte nichts davon, weil es mich nicht tröstet.

 

Ich meine: ES IST NUR HEIßE LUFT!!!!! Warum sollte mich die trösten? Oder schöne Lügen? ...

 

Soll ich jetzt beruhigend finden, dass mein Gegenüber mich für dämlich hält, oder ehr das die Lage schon so ernst ist, dass er meint lügen zu müssen - oder was?

 

Nein, dieses positive Denken. Das ist nichts für mich!!!

 

Hat sich meine Bekannte also geirrt, als sie die whatsapp schrieb? Bin ich der weltnegativste Pessimist und sie sollte schleunigst das Weite suchen?

 

- Ich glaube nicht, nein. Ich habe nämlich irgendwann einmal angefangen die Vorteile, DIE ich habe zu genießen. (Die Nachteile bekomme ich ja sowieso.) Ich habe Krebs. Das ist ätzend. ABER ich habe dadurch Freundschaften geschlossen, viel gelernt und viel erfahren. Ich habe dieses blog begonnen. Ich habe von der Reha sehr profitiert und ich versuche vieles davon jetzt umzusetzen.

Und das ist gut.

 

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass mir vieles was ich gern tue mit guter Laune mehr Spaß macht, als mit schlechter Laune - und so bin ich dann halt gut gelaunt - mit oder ohne Grund dazu.

 

Meine Bekannte hat sich bei mir gemeldet, weil sie meine Einstellung mag und mich vermisst.

 

Wie nett. Ein weiterer Vorteil. Ganz ohne positives Denken.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Susl (Freitag, 14 April 2017 19:33)

    Liebe Susanne,

    ...Und du bist eine Macherin, du bist aktiv. Das macht es positiv. Du bist nicht das Opfer. Du hast Listen, du setzt dich mit allem auseinander... du bestimmst dein Leben. Umarmung