#49 Wundarzt

Die Arbeit wartet nicht, während du dem Kind den Regenbogen zeigst. Aber der Regenbogen wartet nicht, bis du mit deiner Arbeit Fertig bist. (Unbekannt)

Tick Tack. Der Wonnemonat Mai hat begonnen. Es ist viel passiert. Ich habe ein Stück meines Backenzahns verloren und muss zum Zahnarzt. Ein Termin steht bereits für nächste Woche an. Nach einer Chemotherapie ist das eine bekannte Nachwirkung.

Heute geht mein Flug nach Düsseldorf, ich fahre kurzfristig zur Feier einer Freundin und bin sehr gespannt darauf. Es ist genau ein Jahr her, dass ich zuletzt im Rheinland war. Am kommenden Montag werde ich zum ersten Mal Susanne in Düsseldorf in Person treffen. Wir wollen Fotos von Eule 1 sowie Eule 2 machen und freuen uns auf das erste Date! 

Schön, dass die kurze Reise klappt!

Die Operation ist sechs Wochen vergangen und ich beginne Sport BHs zu tragen.
Letzten Dienstag war ich beim Hausarzt. Neben einer Blutkontrolle wurde auch die Wunde angeschaut. Es gab Alarm und die Bitte umgehend zum Wundzentrum zu gehen. Ich machte einen Termin und war beim Wundarzt.
Die linke Brust ist gut verheilt, die Rechte leider nicht. In der sogenannten Jammerecke, der Kreuzung des T-Schnittes, hat sich ein Loch gebildet. Dieses Loch hat sich von Woche zu Woche vergrößert. Mittlerweile hat es den Umfang eines Euros erreicht. 

Die Schwellung der Brust kommt immer wieder durch, obwohl die Lymphdrainage hilft. Die Schmerzen sind zurückgegangen; so dass ich nicht mehr in der Klinik war. Alles in allem war mir nicht klar, was solch eine Wundheilungsstörung bedeutet.

Ich kann nicht zur Rehabilitation fahren, solange die Wunde offen ist. Der Termin muss deutlich geschoben werden.

Ich gehe nun ein bis zwei Mal pro Woche ins Wundzentrum und lerne die Wunde zu pflegen. 
Nächste Woche werde ich mich nochmals im Krankenhaus vorstellen. Auf Bitte des Wundarztes hin soll die Brust nochmals punktiert werden. Die punktierte Flüssigkeit möchte neben den gestrigen Proben auch untersucht werden. Meiner Operateurin habe ich dies ausgerichtet.

Dem Urlaub, der Kreuzfahrt mit meiner Mutter, steht nichts im Wege. Die Wunde darf nur nicht nass werden. Die Reise geht ins östliche Mittelmeer und dauert sieben Tage.
Wir fliegen nach Venedig, besuchen Triest, Athen, Olympia, Korfu und Dubrovnik. Es ist meine erste Schiffsreise in dieser Dimension. Bisher habe ich an der Halong Bay in Vietnam auf einem Schiff übernachtet. 2014 war ich auf dem Südchinesischen Meer zwei Tage unterwegs.

Mein Heilungsprozess verzögert sich und ich bin traurig darüber. Ähnlich, wie in der Therapie, muss ich wieder Schritt für Schritt denken. Es fällt mir noch immer schwer, stets die nötige Geduld aufzubringen. Eine Bekannte sagte mir, dass dieser Teil der Heilung der Komplizierteste sei. Zuvor bist du immerzu am Kämpfen und Planen, danach musst du lernen, dir die nötige Zeit für die Genesung zu geben. Neulich war ich bei der Tanztherapie und sollte beide Körperseiten malen. Links sprang ich durch die Lüfte im Englischen Garten und rechts saß ich am Strand, spielte mit dem Sand in meinen Fingern und blickte aufs Meer. Vielleicht ist es genau diese Mischung zwischen Ruhe und Beweglichkeit, die mir Heilung bringt.

Die Kopfhaare werden dichter. Dennoch gehe ich nicht ohne Kopfbedeckung raus. Das Gefühl wird mir sagen, wann es soweit ist.
Meine Wimpern sind wieder da, diese sollen nochmals ausfallen, so heißt es. Die Augenbrauen wachsen gleichmäßig.

Ich bin einer meiner Chemoschwestern aus der Klinik begegnet, ihr Mann ist in meiner Wohnungsanlage Hausmeister. Was für ein Zufall!
Wir haben uns herzlich begrüßt.

Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende von ganzem Herzen ♥️.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Tobi (Freitag, 05 Mai 2017 13:05)

    Ich wünsche Dir viel Spaß in Düsseldorf und eine schöne Reise mit Deiner Mutter!
    Ganz Liebe Grüße Tobi

  • #2

    Conrad (Dienstag, 09 Mai 2017 02:15)

    Hello beautiful, you look great, sorry to hear about the difficulties, I'll keep my thoughts with you and think of you always, add you know. Let me know how you're doing. Big hugs to you!!