# 64 Zurück zu mir

Man mag Menschen, die der Seele Nahrung zukommen lassen. (Elfriede Hablé)

Shalom! Ich war in Israel. Was für ein Land, Eindrücke ohne Ende. Wow. Ich habe in der Wüste übernachtet ;) und war dem Sternenzelt ganz nah.
Im Toten Meer baden, einfach irre dieses Gefühl. Du schwebst und kannst nicht untergehen. So wunderbar. Und das Schnorcheln entdeckt! Wie schön die Welt ist. Unsere Welt.
Es war ein toller Urlaub. Ich habe gelernt, dass meine größten Schätze meine Freunde sind. Unfassbar schöne Erkenntnisse. Danke 🙏! 

Disneyland stand auch auf meinem Programm. Jahrelang wollte ich dorthin und nun war es soweit. Schneewittchen die Hand geben, im Niemandsland Peter Pan treffen und auf dem fliegenden Teppich mit Aladin sitzen.
Beeindruckend war es, herrliches Wetter und eine perfekte Welt. Tolle Erinnerungen.

Üben, üben, üben ... das Leben läuft, ticktack, ticktack. Morgen ist der erste Jahrestag geschafft. Ein Jahr Survivor. Krebsfrei. Gesund. Glücklich. 
Es steht auch eine erste große Nachsorge an, eine Darmspiegelung. Muss ich machen, Vorsorge wegen dem Gendefekt. Aller fünf Jahre.
Es stresst mich nicht, eher das Prozedere des Ganzen. Ist aber wichtig!! 

Meine Nichte Pauline hat im Februar die Welt entdeckt. Ich freue mich schon sehr sie bald im Arm zu halten. Bin ganz gespannt auf das kleine Wesen! Im April bin ich in Berlin...

Einiges hat sich geändert in meinem Leben. Ich will wichtige Sachen jetzt machen. Mich fühlen. Ich bin auf der Suche nach tiefen Begegnungen. Einfach Berührungen meiner Seele. Zwischenmenschliche Begeisterung empfinden.
Reisen. Sporteln drei bis viermal die Woche.

Nur der Arm ist ab und an geschwollen, schwimmen und Lymphdrainage helfen. 
Sowie mein lila Freund, der Armstrumpf. 
Ich hoffe noch, dass die Ödeme verschwinden. Wunder gibt es immer wieder ;)

Auch die Periode hat wieder ausgesetzt seit Anfang Januar. Ich habe wieder die Klangmassage aufgesucht. Hatte sie drei Monate pausiert.
Mal sehen... gedulde mich.

Betrachte ich mich im Spiegel, bin ich dankbar. Glücklich zum einen und traurig zum anderen. 
Das ist gut und es fühlt sich besser an, als ich es je zu träumen wagte. Ich glaube an ein glückliches Leben. Mein Vertrauen kehrt zurück. Auch die Selbstliebe. Trotz der Narben. Interessante Entwicklungen. 

Der 13.4. naht, das Tanztheater „Wendepunkt“ wird im Bürgerhaus in Gräfelfing aufgeführt.
Ihr dürft gerne alle kommen :) Der Auftritt ist um 20 Uhr und es gibt Platz für mehr als 200 Gäste. Vorreservierungen gibt es keine.
Der Eintritt ist kostenlos. Gerne könnt Ihr vor Ort eine Spende für die BKG (Bayerische Krebsgesellschaft) hinterlassen. Platz für Gutes. 

Es ist ein schönes Projekt. Ich bin sehr gespannt darauf. Das Radio kommt diesbezüglich nochmals auf uns zu. Es wird eine Aufzeichnung geben.
Apropos Radio. Erinnert Ihr Euch an das Radiointerview im Frühjahr 2017? Hierbei ging es um junge Erwachsene mit Krebs, wir vier wurden nun ein Jahr später eingeladen. Der damalige Journalist hat einen tollen Medienpreis für den Beitrag gewonnen. Am 18.5. geht es zur Preisübergabe zum BR. Sensationell.

Und sonst? Arbeite ich voll, nur die Freitage feiere ich noch immer meine Urlaubstage ab. 
Noch 35 Stück bleiben mir. Ich lebe im Jetzt.
Plane nur kurzfristig.

Eine zweite Reha folgt irgendwann. Bin gespannt.
Ich wünsche Euch ein wunderbares Osterfest, einen tollen Frühling. Genießt das Leben!


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Susanita (Donnerstag, 22 März 2018 20:47)

    Wow, sehr spannende Zeilen!!! Jetzt kann der Frühling 2018 kommen ;-)

  • #2

    Bräutigam (Mittwoch, 11 April 2018 13:24)

    Hab’s jetzt endlich gelesen ;)