#75 Auf Zeit

Es gibt so Momente im Leben. Dann kommt es anders, als du denkst. Völlig anders. Die Schmerzen und die Ödeme wurden nicht besser.

Ich kontaktierte meine Ärzte vom Meer aus und entschied dann von Antibiose oral auf intravenös zu wechseln. 
Gefühlt wurde es besser, jedoch ging es nicht weg. Ohne Tramal und Ibu 600 hielt ich die Schmerzen kaum aus. 
Das Schiff war toll. 4800 Menschen an Bord, nettes Personal, multilingual - wie ich es mag😌. 
Stets morgens nach dem Frühstück 🥞 stellte ich mich beim Schiffsarzt vor. Jedes Kreuzfahrtschiff hat ein kleines Krankenhaus an Bord, wo auch Notfälle versorgt werden. 
Im Nachgang können die Rechnungen über die Krankenversicherung (ja, wenn EU) oder die Auslandsversicherung eingereicht werden. 
Schiffsreisen mag ich aufgrund des guten Essens und dem Meer und weil ich mich entspannen kann. Wenn ich früh genug wach bin, dann lasse ich mir den Wind um die Ohren wehen. Dann ist da ein Gefühl von Freiheit in mir und purem Glück. Unbeschreiblich.

Delfine habe ich leider nicht gesehen, dafür MöwenDie Tagesausflüge haben wir selbst organisiert, diese dauerten meist nie länger als vier Stunden, das hat für Mama und mich gut gepasst. Danach habe ich mich ausgeruht auf dem Zimmer oder auf einer Liege im Schatten.
Sizilien
Sizilien
Ich hatte mein Krankenhaus in München bereits vom Schiff aus kontaktiert und sie waren informiert, dass ich bei Verschlimmerung komme. Eigentlich wollte ich nur ein weiteres Antibiotika abholen, bis die zuständige Dienstärztin meinte, dass ich aufgrund der Rötung und dem plötzlichen Fieber stationär bleiben muss. Da dies noch unter Chemozeit fiel, konnte ich das Fieber gar nicht brauchen. 
Tag auf Tag verschlimmerte sich die Lage. 
Der rechte Arm war so schmerzhaft, dass ich wieder kaum essen konnte. 
Dienstag hieß es CT. Unter Schmerzen und Fieber 🤒 lag ich nun da und weinte bitterlich. Ich wusste, dass es wichtig war, gute Bilder zu bekommen.
Ich hob den rechten Arm zur Stirn und behielt ihn da. Es war eine Qual. Das CT zeigte keine Lymphödeme, sondern Strahlenschäden (Narben) auf der Lunge und eine sehr heftige Entzündung. Der rechte Brustmuskel war fünf mal so groß wie links. Die Entzündung wanderte rechts die gesamte Brust entlang.
Auch die Entzündungswerte im Blut verdoppelten sich. Am Abend stieg das Fieber weiterhin. Sie sprachen von Not Op, das Silikon rechts muss raus. Die Lage sei ernst. 

Die Op fand am Mittwochmittag statt unter 39 Grad Fieber. Es ging mir gut danach. Seitdem geht es Tag für Tag besser, ich schlafe sehr viel. Hänge vier mal täglich an der Antibiose am Tropf, bekomme Physiotherapie und habe noch immer Fieber, jedoch nicht mehr so hoch. Die Entzündungswerte haben sich endlich mehr als halbiert und ich bin optimistisch, dass ich in ein paar Tagen nach Hause kann. 

Vom Sanitätshaus habe ich eine Erstausstattung für eine Prothese und einen speziellen Bh bekommen. Habe es gestern das erste Mal getragen, ist machbar. Nur eben gewöhnungsbedürftig auf Zeit. 

Ich bin dankbar für die lieben Freunde und Familie, die mich mit Obst und Blumen 💐 begrüßen. Danke auch für die lieben Genesungswünsche.
Auf bald, das Eulchen.
Ps:Ich bereue nicht die Schiffsreise gemacht zu haben, aber ich weiß, dass mein Leben am seidigen Faden hing. Nur eine Brust auf Zeit zu haben, ist schlimm, ich habe sie noch nicht wirklich betrachtet.

Silikon darf ich rechts nicht mehr tragen, links ist es kein Problem, da es dieser Brust gut geht. Ende des Jahres werde ich mich mit einer weiteren Op auseinandersetzen, Eigengewebe aus dem Bauch für den Brustaufbau nehmen (nennt sich Diep Flap), eine große Op, jedoch eine Möglichkeit, einen natürlichen Busen zu formen. Die Schönheitschirurgin hier meinte, das sei die für
mich beste Alternative, wenn die rechte Brust geheilt ist. 
Wie geplant, strebe ich die Reha bald an und freue mich darauf. Die Entzündung hat mich sehr mitgenommen und ich fühle mich extrem schwach. An Arbeiten kann ich derzeit nicht denken.
Möwe
Möwe

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Susanita (Samstag, 23 März 2019 21:38)

    Halte durch Susi!!!

  • #2

    Sabrina (Samstag, 23 März 2019 21:41)

    Hinter jeder Wolke steckt ein Sonnenstrahl....gib nicht auf Maus!